Bericht RMS Effretikon

Sage und schreibe 36 Turnerinnen und Turner, und sogar einige Verletzte, des Turnvereins Schalchen-Wildberg machten sich am Samstagvormittag um 11.15 in Wildberg bereit um sich mit den ÖV auf den Weg nach Effretikon zu begeben. In Effretikon angekommen und bereits das erste Mal verregnet, suchten wir erst einmal unseren Wagen auf, welcher bereits seinen Platz gefunden hatte und mit Blachen zu einem riesigen Zelt umfunktioniert wurde. Es ist immer wieder eine Freude, wenn man schon im Voraus weiss, dass man in der Nacht an einem trockenen Plätzchen schlafen darf. Dank gebührt den Helfern!

Nach einer kurzen Zeit zum Verweilen galt unser Fokus um 14.40 dem Schaukelringprogramm, welches wir sehr synchron, und zu unserer Zufriedenheit durchturnten – abgesehen von ein paar unsauberen Landungen. Schlussendlich konnten wir mit der Note 8.61 mehr als eine halbe Note auf den letzten Wettkampf gutmachen.
Anschließend ging es mit Hochsprung und Weitwurf an die ersten Leichtathletikdisziplinen. Im Hochsprung konnten wir dank einigen herausragenden Leistungen eine Note von 9.5 verbuchen und es reichte uns gar auf den 5. Platz von 37 Vereinen. Im Weitwurf wurden auch einige gute Weiten erreicht. Hier erreichten wir den 10. Platz von 24 Teilnehmern.

Um 17.30 waren die Frauen mit Ihrem Stufenbarrenprogramm an der Reihe, welches sie sauber, und mit Freude durchgeturnt haben. Mit einer Note von 8.74 haben wir unser Ziel leider nicht ganz erreicht. Eine weitere Chance um unsere Note zu steigern haben wir jedoch am Turnfest in Thun. Zeitgleich waren 8 Männer und Evelyn im 800m-Lauf an der Reihe, Evelyn konnte mit einer Note von 8.51 gar die beste Note vom ganzen Wochenende im 800m-Lauf erzielen – Bravo!

Zuletzt – gleichzeitig mit einer weiteren Gutsch Wasser vom Himmel – hatte unser Verein, dreigeteilt, im Weitsprung, Steinheben und Pendelstafette den letzten Wettkampfteil absolviert. Steinheben wurde dieses Jahr zum ersten Mal von uns durchgeführt, die startenden Turner haben mit einer Note von 8.4 den 14. von 19 Plätzen erreicht. Im Weitsprung konnten wir den 24. von 49 Plätzen erreichen. Einzig in der Pendelstafette lief es nicht ganz wie geplant. Jedoch haben wir auch noch Zeit für Verbesserungen auf das nächste Turnfest.

Anschliessend an den Wettkampfteil fanden wir alle im Festzelt zum gemütlichen Abendessen zusammen, und haben danach noch unsere Erfolge auf dem Festgelände gefeiert.

Der Turnverein Schalchen-Wildberg startet am Samstag 25.06. am Berner Kantonalturnfest in Thun. Wir würden uns sehr über Fans aus der Region freuen!

Wettkampfzeiten TV Schalchen-Wildberg am KTF Thun vom 25. Juni 2016:

12:30 Hochsprung/Wurf

14:06 Weitsprung/Pendelstafette/Steinheben

15:36 Schulstufenbarren/800m

16:20 Schaukelringe

Fotos vom Wochenende

JUSPO der Meitli- und Jugendriege

Die jungen Turnerinnen und Turner der Jugendriegen Wildberg genossen einen tollen Juspo bei bestem Wetter im Zürcher Unterland.

Junge, motivierte Turnerinnen und Turner im blauen Trikot, das war die Wildberger Turntruppe, die am Samstag, dem 21. Mai, in Bülach zum Jugendsporttag 2016 antrat. Die Truppe war im Vergleich zum letzten Jahr geringer, weil der Anlass in Mitten der Heuferien stattfand.
Ein Schmunzeln entlockte den Mitgereisten bereits der Lagerplatz der Kinder, als die Leiter beschlossen, sich gleich unter einem Baum neben dem Brunnen niederzulassen. Bei diesem strahlenden Sonnenschein waren die Folgen leicht vorhersehbar.
Aber das Programm war dicht gedrängt mit den morgendlichen Einzeldisziplinen. Neben Geräteturnen und Leichtathletik konnten die Kinder auch wieder die beliebten Disziplinen Fitnessparcours oder das Zielwerfen mit Tennisbällen absolvieren, die vor allem Geschicklichkeit und Schnelligkeit abverlangen. Bei einigen stand auch Seilspringen, Steinheben oder Kugelstossen auf dem Programm.
Noch vor der Mittagspause zeigten die Mädchen die Gruppengymnastik und die Stufenbarrenvorführung dem Publikum.
Der Nachmittag war für die Spiele reserviert: Die kleinen Mädchen und Jungs spielten Jägerball, wobei die Jäger die Hasen so oft wie möglich treffen müssen. Die Grossen spielten in dieser Zeit Linienball und Korbball.
Vor der gespannt erwarteten Rangverkündigung traten alle Turnerinnen und Turner auf der grossen Wiese zunächst noch in einer Stafette gegeneinander an. Und schliesslich war es so weit: Alle versammelten sich beim Festzelt und bangten um die Resultate. Die Wildbergerinnen waren auch dieses Jahr sehr erfolgreich und errangen zahlreiche Medaillen und Auszeichnungen. Herzliche Gratulation allen jungen Turnerinnen und Turnern für den erfolgreichen Wettkampf!

Nicolas Pfenninger, Presseverantwortlicher

Bilder

Lagerbericht Skilager 2016 Alp Sellamatt

Nach anfänglich spärlichen Anmeldezahlen und einem Weckruf meinerseits an die Eltern, konnten wir doch mit 23 Kindern vom 28.2. – 5.3.2016 ins Lager auf die Alp Sellamatt fahren. Trotz den schlechten Wettervorhersagen für die ganze Woche waren wir mit Guter Laune angereisst. Die Zimmer waren ruck zuck zugeteilt und ein gepufft.

mehr…

Generalversammlung 2016

Die diesjährige Generalversammlung des TV Schalchen-Wildberg stand unter dem Zeichen des KTF2017. Ebenso wurden traditionsgemäss die Turnfest- und Riegenberichte erzählt sowie alle Traktanden erfolgreich abgehandelt.

Die GV 2016 des TV Schalchen-Wildberg fand wie gewohnt im gemütlichen Rahmen im Restaurant Frohsinn statt. Die Beliebtheit des Turnvereins zeigt sich bei der grossen Mitgliederzahl: 57 Personen waren anwesend. mehr…

Fotos und Rangliste Schlussturnen

Mit viel Spass und Freude fand dieses Jahr wieder das Schlussturnen des TV Schalchen – Wildberg statt. Viele junge Turnerninnen und Turner von der Geräte- Meitli- und Jugendriege traten in Gruppen zusammen mit den Aktiven des Turnvereins gegeneinander an.

Fotos und Rangliste

Die Wildberger sind polysportiv

 

Die Mädchen und Jungen der Turnfamilie Wildberg fuhren am Sonntagnachmittag mit dem Car nach Willisau für ein Sportlager der „etwas anderen Art“. Ein Bericht der Mädchen und Jungs aus dem Polysportivlager 2015

mehr…

U20 Schweizermeister im Stabhochsprung aus Wildberg

Zwei Wildberger haben die Limiten für die Leichtathletik Schweizermeisterschaften U20 erreicht. Miguel Luzi und Adrian Kübler trainieren vier- bis fünfmal wöchentlich in der LV Winterthur und dies mit Erfolg. Miguel startete bereits am Sonntagmorgen im Dreisprung und über 110m Hürden, Adrian Kübler griff am Nachmittag in den Stabhochsprungwettkampf ein. Im Dreisprung erreichte Miguel mit der Weite von 12.39m den guten 6. Schlussrang. Bei den 110m Hürden qualifizierte er sich für den Finallauf, dort reichte die Zeit von 16.03 Sekunden für den guten 7. Schlussrang. Im Stabhochsprung gingen schlussendlich 9 Athleten an den Start. Adrian Kübler begann seinen Wettkampf auf einer Höhe von 4.20m und überquerte die Latte im zweiten Versuch. Bei dieser Höhe patzerten schon einige Athleten und verabschiedeten sich vom Wettkampf. Der Titelverteidiger Andrin Frei schaffte leider seine Anfangshöhe von 4.30m nicht und schied ebenfalls aus. Jetzt wurde gepokert und Adrian Kübler liess die Höhe von 4.30m aus, sein Mitkonkurrent schaffte dies im dritten Versuch. Also jetzt musste Adrian angreifen und die 4.40m packen, dies gelang ihm souverän im zweiten Versuch. Die Goldmedaille hatte er auf sicher und somit versuchte Adrian noch die Höhe von 4.51m zu überqueren. Bei dieser Hitze reichte es diesmal knapp nicht. Herzliche Gratulation zum Schweizermeistertitel U20!

IMG_3260

IMG_3264