Lagerbericht Skilager 2016 Alp Sellamatt

Nach anfänglich spärlichen Anmeldezahlen und einem Weckruf meinerseits an die Eltern, konnten wir doch mit 23 Kindern vom 28.2. – 5.3.2016 ins Lager auf die Alp Sellamatt fahren. Trotz den schlechten Wettervorhersagen für die ganze Woche waren wir mit Guter Laune angereisst. Die Zimmer waren ruck zuck zugeteilt und ein gepufft.

mehr…

Generalversammlung 2016

Die diesjährige Generalversammlung des TV Schalchen-Wildberg stand unter dem Zeichen des KTF2017. Ebenso wurden traditionsgemäss die Turnfest- und Riegenberichte erzählt sowie alle Traktanden erfolgreich abgehandelt.

Die GV 2016 des TV Schalchen-Wildberg fand wie gewohnt im gemütlichen Rahmen im Restaurant Frohsinn statt. Die Beliebtheit des Turnvereins zeigt sich bei der grossen Mitgliederzahl: 57 Personen waren anwesend. mehr…

Fotos und Rangliste Schlussturnen

Mit viel Spass und Freude fand dieses Jahr wieder das Schlussturnen des TV Schalchen – Wildberg statt. Viele junge Turnerninnen und Turner von der Geräte- Meitli- und Jugendriege traten in Gruppen zusammen mit den Aktiven des Turnvereins gegeneinander an.

Fotos und Rangliste

Die Wildberger sind polysportiv

 

Die Mädchen und Jungen der Turnfamilie Wildberg fuhren am Sonntagnachmittag mit dem Car nach Willisau für ein Sportlager der „etwas anderen Art“. Ein Bericht der Mädchen und Jungs aus dem Polysportivlager 2015

mehr…

U20 Schweizermeister im Stabhochsprung aus Wildberg

Zwei Wildberger haben die Limiten für die Leichtathletik Schweizermeisterschaften U20 erreicht. Miguel Luzi und Adrian Kübler trainieren vier- bis fünfmal wöchentlich in der LV Winterthur und dies mit Erfolg. Miguel startete bereits am Sonntagmorgen im Dreisprung und über 110m Hürden, Adrian Kübler griff am Nachmittag in den Stabhochsprungwettkampf ein. Im Dreisprung erreichte Miguel mit der Weite von 12.39m den guten 6. Schlussrang. Bei den 110m Hürden qualifizierte er sich für den Finallauf, dort reichte die Zeit von 16.03 Sekunden für den guten 7. Schlussrang. Im Stabhochsprung gingen schlussendlich 9 Athleten an den Start. Adrian Kübler begann seinen Wettkampf auf einer Höhe von 4.20m und überquerte die Latte im zweiten Versuch. Bei dieser Höhe patzerten schon einige Athleten und verabschiedeten sich vom Wettkampf. Der Titelverteidiger Andrin Frei schaffte leider seine Anfangshöhe von 4.30m nicht und schied ebenfalls aus. Jetzt wurde gepokert und Adrian Kübler liess die Höhe von 4.30m aus, sein Mitkonkurrent schaffte dies im dritten Versuch. Also jetzt musste Adrian angreifen und die 4.40m packen, dies gelang ihm souverän im zweiten Versuch. Die Goldmedaille hatte er auf sicher und somit versuchte Adrian noch die Höhe von 4.51m zu überqueren. Bei dieser Hitze reichte es diesmal knapp nicht. Herzliche Gratulation zum Schweizermeistertitel U20!

IMG_3260

IMG_3264

 

Kantonaler Geräteturnerinnentag in Egg, 20./21. Juni 2015

Als Abschluss vor den Sommerferien startete die Geräteriege Wildberg in Egg am Kantonalen Geräteturnerinnentag. Da in den unteren Kategorien seit anfangs April kein Wettkampf mehr stattfand, waren Leiterinnen und Leiter, wie auch die Turnerinnen sehr gespannt. Frühmorgens um 8.00 Uhr starteten die fünf K1 Turnerinnen, wobei drei davon ihren allerersten Wettkampf absolvierten. Nina Zurkirchen gelang der Wettkampf gut und an allen drei Geräten ausgeglichen. Sie erreichte mit 24.95 Punkten den guten 284. Rang, von insgesamt 409 gestarteten Turnerinnen. Die Auszeichnung ist gar nicht mehr so weit entfernt. Tanja Wattinger rangierte sich mit 0.80 Punkten weniger auf dem 361. Rang. Bei den drei Newcomerinnen zeigte sich eine gewisse Nervosität. In einer so grossen Halle mit so vielen Turnerinnen die gelernten Übungen den unbekannten Wertungsrichter vorturnen, war eine grosse Herausforderung. Allen gelang dies jedoch gut. Die Übungen zeigten sie alle fehlerfrei! Herzliche Gratulation! mehr…

Heisser JET als Saisonschlusstakt der Jugi und Meitliriege

Einen heissen Wettkampf bestritten die Mädchen und Jungs von der Mädchen- und Jugendriege am vorletzten Sonntag. Kurz vor Mittag versammelten sich 22 Mädchen und 17 Jungs und beinahe so zahlreich die Eltern.
Die ganze Gruppe wurde positiv überrascht, als sie bei der Eishalle im Deutweg ankam; denn diese war gekühlt. So begannen die jungen Turnerinnen und Turner aus Wildberg mit einem kühlen Kopf in der Eishalle mit den Gerätedisziplinen. Dabei zeigten sie hervorragende Leistungen.
Am späteren Nachmittag durften aber doch noch alle raus in die brütende Hitze für die Leichtathletik-Disziplinen. Die Eltern schleppten Schirme und Hüte mit, die Kinder sprangen hoch, weit, liefen um die Wette, stiessen Kugeln und machten Wasserschlachten wann es nur ging.
So wurde auch dieser Wettkampf ein Erfolg und wird mit 8 Medaillien und 22 Auszeichnungen und dem super Wetter als der heisseste Jugendeinzelturntag in Erinnerung bleiben.

Ebenfalls ein Erfolg und Spass war der JUSPO, der bereits am letzten Maiwochenende stattfand. Da brachte die Mädchen- und Jugendriege Wildberg 22 Mädchen und 15 Jungs nach Andelfingen im zürcherischen Weinland an den Start. Aufbruch war bereits um 06:30 Uhr damit der Wettkampf pünktlich um 07:30 Uhr begonnen werden konnte.
Am Morgen bestritten die Mädchen und Jungs den Allroundwettkampf, wobei 4 Disziplinen aus den Sparten Nationalturnen, Leichtathletik, Fitness und Geräteturnen ausgewählt werden müssen.
Nach dem gemeinsamen Mittagessen war der Tag aber noch lange nicht vorbei: Am Nachmittag fanden wie immer die Spiele statt. Die Jungs und die Mädchen stellten je ein Team im Linienball.
Nach den Stafettenläufen kam endlich die lang ersehnte Rangverkündigung. Die Anstrengungen hatten sich auch hier gelohnt, denn es wurden zahlreiche Medaillen und Auszeichnungen an die Wildberger Turnerinnen und Turner vergeben.

Die Wettkampfsaison für die Meitliriege und Jugi ist somit fast beendet. Am 26. September findet dieses Jahr aber noch das Schlussturnen mit der gesamten Turnfamilie in der Turnhalle Wildberg statt.

Nick Pfenninger